perfumeguide.de/Blog

Der Parfum-Blog

Sehnsucht nach echtem Parfum! Where is the real “extrait”?

… partout où vous souhaiteriez être embrassée…

Die meisten “Düfte” kommen heutzutage nur als Eau de Parfum oder Eau de Toilette in Sprayform auf den Markt. Eau de Parfum im Zerstäuber ist wohl die weitverbreitetste Darreichungsform, während das konzentrierte Parfum, das Extrait, nur noch von wenigen Firmen angeboten wird, z.B. von französischen Traditionshäusern wie Chanel, Caron oder Guerlain. Dabei galt früher der Grundsatz, daß eine Parfümierung “comme il faut” ohne das Extrait gar nicht vorstellbar wäre.

“Déposer quelques gouttes d’extrait « partout où vous souhaiteriez être embrassée » –   Verteilen Sie einige Tropfen Extrait, “überall dort, wo sie geküßt werden möchten”, das ist der berühmte Ratschlag von Gabrielle Chanel. Weiterhin empfehlen französische Expertinnen besonders den Nacken bzw. Haaransatz und natürlich die berühmten Tröpfchen “derrière les oreilles”, also hinter die Ohrläppchen.

Erst nach der Parfümierung mit dem Extrait verwendet die noch dem klassischen Esprit verbundene Anwenderin ein Eau de parfum oder Eau de toilette in Sprayform: “Une fois parfumée avec votre extrait, vaporisez l’eau de parfum ou bien l’eau de toilette en traçant un triangle du sommet de vos cheveux à l’intérieur de votre veste”, riet mir die Inhaberin einer kleinen Parfumerie im Quartier Latin schon vor vielen Jahren.

Der erste Schritt wäre also heute, am 1. Mai, an dem Traditionsbewußte gerne ein Maiglöckchen-Parfum auflegen, die Parfümierung aus diesem Flakon:

Muguet de bonheurMuguetdebonheurparf

Erst nach dem Extrait würde im Idealfall das Vaporisieren jener Variante erfolgen:

Muguetdubonheurspray oder Muguet

Leider sind die hier gezeigten Versionen von Carons Muguet de bonheur allesamt “Oldtimer”.

Auf der Webseite von Guerlain lesen wir:

Parfum – auch „Extrait” genannt – ist die am höchsten konzentrierte und somit getreueste Ausführung eines Parfums. Ein Extrait wird so konzipiert, dass er eine Art Osmose mit der Haut eingeht: Bei Hautkontakt entsteht eine spezifische Reaktion, die sich bei jeder Frau anders äußert. Einige wenige Tropfen auf der Innenseite des Handgelenks, auf Ellenbogen, am Halsansatz, am Haaransatz und in der Vertiefung des Dekolletés offenbaren ihren Duft im Laufe der Zeit mit den Bewegungen ihres Trägers, ohne aufdringlich zu wirken.”

Wie traurig, (ja, ich wiederhole mich) daß sich die meisten Firmen gar keine Extraits mehr herausbringen. Die Geste des Sich-Parfümierens aus einem Flakon, der oft in einer besonderen Schatulle steckt, dieser intime Moment, den viele Parfum-Liebhaberinnen noch vor einigen Jahren gern zelebrierten, scheint langsam “dem Untergang geweiht”. Das hört sich melodramatisch an. Aber waren die Extraits nicht die Highlights jeder Sammlung, die kostbarsten Geschenke, und kamen sie nicht in den schönsten Flakons zu uns?

Ich vermisse sie! Ich vermisse echte, konzentrierte Parfums, z.B. die Extraits von

Diorling, Lady Caron oder Madame Rochas, Für die Schahle 18 LadycaronschiefMadameRochasparf

MissoniparfenavrilunsoirparfrivegaucheparfSandrineparfMissoni, Yves Rocher, Sandrine de Chéramy, Blue Grass, Magie noire, Shocking de Schiaparelli...

BluegrassvintageMagienoireparfShockingParfSuperParfEsteeL

Als besonders schmerzlich empfinde ich das Verschwinden der Extraits von Estée Lauder oder auch das Aussterben der vielen, sehr dekorativen, nachfüllbaren Taschenzerstäuber, die es von den meisten Parfums früher zu kaufen gab. Das Photo zeigt eine Auswahl von Guerlain und Rochas.Vintage purse spraysCoriandreparf (2)

tendanceparfVivreparf

Selbst viele “günstigere” Firmen produzierten Extraits, hier z.B. ein Flakon von Marbert (Tendance Parfum) oder von Molyneux (Vivre). Weiter unten ein Extrait von 4711 aus Köln, der Duft hieß “Parfum Parfum“.  Bandit von Piguet ist auch nur noch als EdP in der Sprayflasche erhältlich, seitdem eine US-amerikanische Firma die Rechte an dem Duft erworben hat. Ein Extrait von Climat hat heute Seltenheitswert, gleiches gilt für J’ai osé oder Youth Dew, Cinnabar oder Miss Worth. 

 

banditJ'aioseparfClimatParf4711parfumChloéExtraitKrissGuerlain

celuiJeanDessesFleur de FeumissworthYouthDewparfumCinnabarparf  Was bekommen wir dagegen heute? Sprayflaschen, die sich meistens nicht öffnen und nicht wiederverwenden lassen und deren Hauptbestandteil Plastik ist.

 

ArmaniparfNein, nicht solche Design-Meisterwerke wie diese Flasche von Armani aus den 80er Jahren.

Sondern eher Entwürfe wie

CosmicRadiance1 oder CKoneShock oder auch Doublette 999-833.

Wobei ich nicht verschweigen möchte, daß die sich in diesen Containern befindlichen aktuellen Düfte meistens so miserabel sind, daß sich die Produktion eines Extraits dieser Marken nicht lohnen würde.

Pure Perfumes, gorgeous extraits, I miss you!

Gläsernes Herz 99-99-99-99-99-99-99-99-40Aber 1000000000x mehr vermisse ich …   meinen Vater. Doch das ist eine andere Geschichte.

(für H.A. 28.8.33.-1.5.2010).



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>